Highlights

In der Wirbelsäulentherapie setzen wir auf modernste Verfahren. Unser Spektrum reicht von konservativen Methoden über endoskopische, mikrochirugische bis zu komplexen Operationsmethoden.
Wann immer möglich und medizinisch sinnvoll, kommen minimal-invasive Methoden zum Einsatz. Hierbei können bei ohnsorge spine service durch den Einsatz von speziellen Instrumenten, Implantaten und technologischen Innovationen große Einschnitte in die Muskulatur und die Wirbelsäule umgebenden Strukturen vermieden werden.

Wie genau solche Methoden zum Einsatz bei der Behandlung bestimmter Krankheitsbilder kommen können, sehen Sie in den nachfolgenden Videobeiträgen.

erfolgt heute eigentlich nur noch in den Fällen, wenn eine konservative Therapie keinen Erfolg mehr bringen kann. Die chirurgische Entfernung eines Bandscheibenvorfalls wird bei ohnsorge spine service standardmäßig mikrochirurgisch und mittels Endoskop durchgeführt. Wie das funktioniert, zeigt Ihnen das Video.

zeichnet sich durch kürzere OP-Zeit, deutlich geringere Blutung, sehr viel weniger Schmerzen und eine bedeutend schnellere Rehabilitation selbst nach einem langstreckig stabilisierenden Eingriff aus. Bei ohnsorge spine service ist die perkutane Spondylodese jahrelanger Standard.

Erfahren Sie mehr im Video.

kann auf klassische Art entweder konservativ oder operativ mittels Fixateur interne (temporäre Spondylodese) erfolgen. Die meisten Frakturen können aber heute bei ohnsorge spine service minimal-invasiv in verschiedenen perkutanen Techniken versorgt werden. Ein typisches Beispiel zeigt Ihnen das Video.